Monika Keuchel

Ich war direkt Feuer und Flamme für das Buchprojekt „Starke Frauen“ von Jeannette Gräfin Beissel von Gymnich. Gerade jetzt in dieser Zeit finde ich besonders wichtig, nicht nur über die Umstände, über Beschränkungen und andere negative Dinge zu jammern, sondern in erster Linie zu inspirieren und zu motivieren.

Den Lesern wünsche ich von Herzen inspirierende Momente und ein bisschen Abwechslung vom Alltag.

Unternehmen: Finanzcoaching für Frauen; Altico GmbH
Zur Homepage

Tanja Kliewe-Meyer

Nach der Neugründung meines Unternehmens, dem nachhaltige Premium-Modelabel like a bird, Ende 2019 hat mich die Corona-Krise 2020 wirtschaftlich eiskalt erwischt, da das Konstrukt aus allen staatlichen Fördermöglichkeiten bis heute rausfällt und mein Eigenkapital entsprechend schnell aufgebraucht war. Der Glaube an mich selbst, und die Unterstützung zwei enger Vertrauter haben mir die notwendige Kraft und Agilität gegeben, aus dieser für mich beinahe aussichtslosen Situationen tolle neue Ansätze für ein verändertes Geschäftsmodell auf die Beine zu stellen. So haben wir im Team erfolgreich unsere digitalen Vertriebskanäle ausbauen können und starten gerade mit ganz neuen spannend, disruptiv innovativen Projektarbeiten durch. Wenn ich nun in der letzten Veröffentlichung `STARKE FRAUEN´ blättere, finde ich mich dort zu 100% wieder.

Unternehmen: like a bird lifestyle GmbH
Zur Homepage

Marianne Luther

Marianne Luther

Wir haben schon oft überlegt, ein Buch zu schreiben. Unsere Geschichte  könnte anderen Menschen Mut machen. Menschen, die auch gescheitert sind, Hoffnung zu vermitteln, an sich zu glauben, dass es immer eine neue Möglichkeit gibt.

Unternehmen: Luther Bad
Zur Homepage

Hanna Roth

Textauszug

„Mir ist es wichtig, dass wir unsere Angehörigen so behandeln, wie wir selbst in einer Trauersituation behandelt werden wollen“, erklärt Hanna Roth ein Anliegen, das ihr als Bestattungsunternehmerin besonders am Herzen liegt. Die Wünsche für die letzte Lebensfeier soweit es möglich zu erfüllen und den Angehörigen in dieser Zeit eine Stütze sein zu können, bezeichnet die sympathische Frau mit dem gewinnenden Lächeln als die beiden wichtigsten Aufgaben für sich und ihr Team. „Darüber hinaus sehe ich es als wichtigen Bestandteil meiner Arbeit an, den Tod und das Abschiednehmen wieder ins Bewusstsein meiner Mitmenschen zu bringen und Angehörigen Mut zu machen darüber nachzudenken, was wirklich wichtig ist und eine echte Bedeutung für sie hat.“

Unternehmen: Pütz-Roth Bestattungen
Zur Homepage

Yuliya Haidar

"Eine Gräfin möchte Dich wegen eines Buchprojektes sprechen," sagte lachend am Telefon meine Mitarbeiterin Anna Wrobel."Stelle bitte durch, liebe Anna",- antwortete ich.

Ich fühlte mich sehr geehrt, als Frau Gräfin Beissel von Gymnich mir ihr Buchprojekt "Starke Frauen 21" vorgestellt hat und war sehr überrascht, wie viel sie über meinen Werdegang und meine Person aus den Zeitungen und sozialen Medien schon wusste.

"Bin ich stark?", war die Frage, die ich mir permanent im Kopf stellte, die ich letztendlich mit "Ja" beantwortete. Als Frau und als Unternehmerin zögert man 5 Minuten, hat 10 Minuten zum "Teetrinken" und 15 Minuten für sinnlose Gespräche oder Gedanken. Die restliche Zeit ist einer hohen Produktivität gewidmet... Dabei vergisst man, was man bereits geleistet hat, und will immer weiter, immer schneller und immer höher, anstatt sich etwas Zeit zu nehmen und seine Leistungen und bereits Erreichtes zu würdigen.

Abgesehen davon, dass es unfassbar reizend ist in einem Buch porträtiert zu werden, habe ich mir die Zeit genommen und vor Augen geführt, was Stärke bedeutet und worin diese sich zeigt. Ich möchte mit meiner Geschichte auch anderen Frauen zeigen, dass man nicht unbedingt in einer Unternehmerfamilie geboren werden muss, um im Leben vieles zu erreichen. Jeden Tag an sich arbeiten um sich zu entwickeln, jeden Tag von Unmöglichen träumen und versuchen diese Träume zu verwirklichen: Dann ist alles möglich, dann kommt die Stärke sagen zu können, es ist möglich, dass ein Au-pair Mädchen zum Vorstand der Dahlke Immobilien AG wird.

Unternehmen: Dahlke Immobilien AG
Zur Homepage

Melanie Baum

Geschäftsführerin
Baum Zerpanungstechnik

Ich freue mich Teil dieses Buchprojektes zu sein. Authentische und nahbare Erfahrungsberichten waren für mich und meinen Werdegang immer von großem Wert. Es ist wichtig, das öffentliche Bewusstsein weiter zu schärfen und sichtbar zu machen, welche persönlichen Reisen und Erfahrungen hinter erfolgreichen Frauen stehen und wie sie Erfolg für sich definieren. Ich möchte veranschaulichen, wie es mir als junge Chefin in einem Industrieunternehmen ergeht, was ich aus wirtschaftlichen und private Krisen gelernt habe, welche Erfahrung ich mit einer ganzheitlichen Unternehmensführung gemacht habe und wie es mir in der Rolle als Mutter und Familienmensch möglich ist, Energie zu tanken und Energie zu schenken.

Ich wünsche allen Lesern gute Impulse durch vielfältige Portraits und ein Gespür für die übereinstimmenden Faktoren erfolgreicher Menschen.

Ihre Melanie Baum

Zur Homepage